ES SPIELTEN:

Matthias Hochradl, Josef Lipp, Peter v. Sabranski, Huberta Hoffmann, Matthäus Lang, Felix Buchner, Siegfried Heidinger Andrea Niederreiter, Fritz Niederreiter, Rudi Zauner, Hannes Hochradl, Hermine Frey, Karl Traintinger, Daniel Niederreiter
Regie:Peter v. Sabranski
Bühnenbild:Matthias Hochradl, Josef Lipp
Kostüme:Franziska Lipp
Technik:Matthäus Lang, Johann Schwarz, Helmut Schmidhammer
Musik:Zwischenmusik aus

Don Camillo und Peppone

Komödiantisches Spiel von Giovanni Guareschi (zur Eröffnung des Theaters)

Premiere: 8. April 1989

Die Spielhandlung führt uns in das italienische Dorf Boscaccio, ein Dorf in der Po-Ebene. Hier liefern sich der Dorfpfarrer Don Camillo und der Bürgermeister des Ortes, Peppone, erbitterte Kämpfe. Immer versucht einer der beiden seinem Gegenspieler „eins auszuwischen“. Dabei kommt es auch des öfteren zu tätlichen Auseinandersetzungen, bei denen auch unser Dorfpfarrer nicht davor zurückschreckt, sich mit seinen Fäusten zu beteiligen.

Weitere Aufführungen:

Aufführungen bs 13. Mai 1989

Eine Produktion der Spielgemeinschaft des Theaters Holzhausen

Theater Holzhausen Theater Holzhausen Theater Holzhausen Theater Holzhausen
1989
Don Camillo und Peppone2. Internationales TheaterfestivalTheatertageDie Kreuzelschreiber